Etymologie der Artennamen

Wie kommen die komischen Artennamen zustande? Unter Umständen ist das bei den deutschen Namen noch zu verstehen, wenn eine grüne Blattwanze grün ist und so ziemlich alles frisst, was irgendwie nach Blatt aussieht - dann erscheint das schlüssig.

Schwieriger wird es bei bei Namen wie zum Beispiel bei dem Ohrwurm oder auch Ohrenkneifer genannt. Er krabbelt weder ins Ohr, geschweige denn kneift er hinein, er kann uns mit seinen Zangen am Hinterleib überhaupt nicht kneifen. Die Zangen werden, je nach Art, bei der Jagd auf kleine Insekten, zur Flügelentfaltung und zur Verteidigung gebraucht.

Es gibt offenbar mehrere etymologische Erklärungen: Seit der Antike bis in die frühe Neuzeit wurden aus den Tierchen Medizin gegen Ohrkrankheiten und Taubheit gemacht, indem man sie pulverisierte.

Der lateinische Name auricula von auris=Ohr blieb offenbar erhalten. Das "Ohr" hat sich damit erklärt, aber noch nicht der "Kneifer" Im Französischen heisst er ebenfalls "perce-oreille", also auch "Ohrkneifer".

Und Ohrwurm? "Ör" von Nadelör und "Wurm", weil er so wurmförmig ist? Auch diese Erklärung gibt es wohl. Abschliessend scheint der Ursprung des Namens wohl nicht geklärt zu sein. 

Die lateinischen Namen geben ebenfalls Anlass zur Spekulation. Gattungsnamen werden meist aus dem griechischen abgeleitet und latinisiert, aber die Artennamen lassen dann der Phantasie des Erstbeschreibers freien Lauf.

Dass Zoologen ihre entdeckten Arten nach ihren Kindern benennen, so wie mein Vater, scheint nicht unüblich. Je mehr Kinder, um so mehr Möglichkeiten zur Namensfindung. Andere Namen weisen auf die Lokalität hin, an der die Art das erste Mal gefunden wurde. Das wird auch in anderen naturwissenschaftlichen Bereichen gemacht, zum Beispiel in der Geologie. So heisst der Harzburgit nach dem Ort, an dem er als erstes beschrieben wurde, obwohl es eins der häufigstens Gesteine der Welt ist und eigentlich überall zu finden.

Andere Namen weisen auf morphologische oder farblichen Besonderheiten hin (Äusserlichkeiten und Körperbau), wie zum Beispiel die "Centrotus cornutus", die Dornzikade. Warum sie im lateinischen "gehörnt" heisst, dürfte sich nach ihrem Erscheinungsbild erklären und nicht daher kommen, dass die weiblichen Zikaden ihre Männchen regelmässig betrügen (übrigens heisst auch im ialienischen "cornuto" =gehörnt=betrogen).
Nicht alle Namen kommen aus dem Lateinischen, sie können auch aus dem Griechischen, aus dem Russischen, aus dem Hebraischen, aus dem Tatarischen... oder aus welcher Sprache auch immer kommen, je nachdem, aus welchem Land der Artenbeschreiber kam. Ebenso gibt es ab und zu auch Kunstnamen, die ohne Möglichkeit, den Namensgeber persönlich zu erreichen, gar nicht mehr zu klären sind.
Wo auch immer der Name herkommt: die Endung wird dann "latinisiert". Aber auch da unterlaufen den Namengebern Fehler. Und dann wird es erneut schwierig...

Für Anregungen, Ideen, Fehlerhinweise... bin ich wie immer dankbar! Schreibt mir!

Quellen:

Photo des Ohrwurms (Dermaptera) von der freien downloadseite "meine-photos.de", zur Etymologie: wikipedia, "Dermaptera (Ohrwürmer)" von Klaus Günther,Konrad Herter

Zeichnungen der Centrotus cornutus von mir, da ich keine freien Fotos von ihr gefunden habe

Allgemeine Hinweise zur Etymologie der lateinischen Artennamen: Herbert Nickel, "Zur Etymologie der Zikadennamen Mittel- und Nordeuropas", Acta Musei Moraviae, Scientiae biologica, 2013

Impressum